SONNENBEWUSSTSEIN 1

Herzlich Willkommen auf meinem BLOG SONNENLICHT!

 

Die SONNE ist nicht nur das Zentrum unseres Sonnensystems, sondern darüber hinaus auch die Quelle der Lebensenergie für alle Lebewesen. Sie ist symbolisch gesprochen die beste spirituelle Lehrerin, denn sie gibt ihre Energie von Licht, Wärme und Energie bedingungslos allen Lebewesen. Sie fragt nicht danach ob Du ein guter oder böser Mensch bist. Sie fragt auch nicht danach ob Du etwas für die Menschheit getan hast oder nicht.

Sie ist eine GEBENDE Wesenheit und bekommt natürlich von einer anderen, noch größeren Wesenheit, der Zentralsonne, Energie.

 

Jeder Mensch wird sich dessen relativ bewusst sein, dass ohne SONNE kein Leben hier auf Erden möglich ist. Und viele Menschen schätzen und vermissen sie erst dann, wenn sie nicht scheint. Doch in Wirklichkeit scheint sie immer, nur sind halt manchmal Wolken davor, die aber nicht von Dauer sind. Sie hingegen, die SONNE ist eine permanente Wesenheit und spendet ihr Licht, bedingungslos.

 

Wir Menschen sollten uns diese Tatsache bewusst machen, dass wir selbst in unserer Essenz, eine strahlende SONNE sind und unbegrenzte Energie für uns und die Welt zur Verfügung haben. Doch leider sind wir uns dessen oftmals nicht bewusst, weil wir uns zu sehr mit den Wolken und Schatten beschäftigen, als mit der dahinterliegende Wesenheit.

 

Zum Glück sind wir im Moment in einer sehr intensiven, globalen und kollektiven Veränderungsphase der Menschheitsgeschichte, dass immer mehr Menschen auf diesem Planeten dies erkannt haben und aus ihrer Sicht und Erfahrung, diese Einsichten über alle Grenzen hinweg mitteilen. Weder können politische, religiöse, wirtschaftliche oder wissenschaftliche Tendenzen, dieses neue BEWUSSTSEIN einschränken, noch es in irgendeiner Form leugnen.

 

Zu stark ist mittlerweile die weltweite Ausbreitung des Neuen Bewusstsein an Erfahrungen und Erkenntnissen,  dass es mehr gibt, als wir bisher aus der Kenntnis der Tradition und Überlieferung her kannten und darauf unser rein materialistisches Weltbild gezimmert haben.

 

Längst ist es zur weit verbreitenden Tatsache geworden, dass es über die physische Welt hinaus eine Dimension gibt, die bislang von vielen nur erahnt oder geglaubt wurde, aber bis jetzt die Beweise für deren Existenz fehlten. Einige wenige Meister der Vergangenheit haben uns darauf vorbereitet über jenen Bereich, den wir heute mit dem spirituellen oder feinstofflichen  zusammenfassen.

 

Die Vorträge und Seminare von zahlreichen Spirituellen Lehrern, Heilern, Schamanen oder sonst wie sensiblen Menschen, die den Kontakt zu dieser Dimension nie verloren haben, oder wieder herstellen konnten, sind Zeugnis dafür, dass ENDLICH diese Wirklichkeit in den Focus der breiten Öffentlichkeit gerückt wird, trotz oder weil die Gesamtsituation auf dem Planet Erde dramatisch eskaliert.

 

Es ist ein Prozess der Wandlung und Erneuerung des menschlichen Bewusstseins, dass nunmehr nicht nur einzelne Eingeweihte oder weiterentwickelte Seelen betrifft, sondern immer mehr eine breite Schicht der Menschheit betrifft. Darunter sind viele, die sich dessen bewusst sind, dass wir in einen intensiven Prozess eingebunden sind und die sich auch im regen Austausch befinden um die vorkommenden Veränderungen mit Gleichgesinnten zu teilen und sich auch Unterstützung dafür zu holen.

 

Der andere Teil der Menschheit, der sich noch in einem anderen Bewusstseinsstadium befindet, merkt zwar, dass vieles nicht mehr so läuft wie in der Vergangenheit und sie selbst auch auf der psychischen und körperlichen Ebene viele unerklärliche Symptome erleben, aber diese noch nicht dem Transformationsprozess dem sie unterliegen, zuordnen können.

 

Hier passiert es dann meist, dass die auftretenden Symptome als Krankheitsbilder deklariert werden und versucht wird, diese Krankheit zu heilen, meist auch noch mit herkömmlichen allopathischen Mitteln, mit mässigem Erfolg, da es aus geistiger Sicht gar keine Krankheit gibt.

 

Ebenso ist es eine mittlerweile anerkannte Tatsache, dass alles Leben einer Wandlung und Veränderung unterworfen ist, was wir ja zur Genüge in der Natur im Kreislauf der Jahreszeiten kennenlernen können. Ein stetes Werden und Vergehen, dass nicht nur in der Natur Gültigkeit hat, sondern auch für uns Menschen. Denn alles was nicht mehr dem Wachstum förderlich ist, muss zurückgelassen werden.

 

Doch genau hier ist eine der Hauptproblemzonen des Menschen, da er gewohnt ist, alles Vertraute, lieb gewonnene festzuhalten, das gilt nicht nur auf der physischen Ebene der Materie, auf der Besitz angesammelt und vermehrt wird, sondern vor allem auch auf der psychischen, emotionalen und mentalen Ebene, denn diese sind ebenfalls räumliche, auch wenn feinstofflich, Bereiche, in denen sich viel unnötiges ansammelt und unsere Vitalität und Beweglichkeit behindert.

 

Gerade dann, wenn die Vitalität verloren gegangen ist, ist es ein untrügliches Zeichen dafür, dass es irgendwo eine energetische Blockade gibt, meist ist diese dann im emotionalen Bereich, wo sich Altlasten angesammelt haben und zu wenig Bewusstheit vorhanden ist, diese zu erkennen und aufzulösen.

 

All jene, die mit den Prozessen vertraut sind wissen auch, dass sie immer wieder in energetischen Wellen getroffen werden, die mal intensiver mal wieder schwächer sind, alle zusammen aber der Öffnung des Bewusstseins dienen, wie die Geburtswehen die Geburt eines Kindes einleiten, so auch in uns, immer wieder eine Neugeburt stattfindet.

 

Auch wenn uns das oftmals nicht bewusst ist, was vor sich geht und es primär auch nicht wesentlich ist, vom Verstand her alles zu verstehen, werden wir doch zumindest immer wieder eine nachträgliche Erleichterung fühlen, dass da etwas in uns passiert ist.

 

Manche Menschen können diese Dinge besser wahrnehmen und erklären, andere können diese Prozesse energetisch sehen. Doch das alles ist nicht so wichtig und förderlich für unsere Entwicklung, es wird sich alles in uns offenbaren was notwendig ist, für unser Verstehen. Viel wichtiger dafür ist es, diese Prozesse anzunehmen und geschehen zu lassen, ohne Angst und im Vertrauen und in der Hingabe. Denn jeglicher Widerstand erschwert den Prozess und verzögert auch die energetische Transformation.

 

Das Wissen darum, dass das Leben eine permanente Veränderung und ein prozesshaftes Geschehen ist, vor allem jetzt in dieser aktuellen Lebensphase ist hilfreich und unterstützt unsere Entwicklung. Es ist dann dabei egal ob gerade wieder ein Sonnensturm aktiv war, oder irgendwelche aktuellen Planetenkonstellationen diese Situationen in uns ausgelöst haben. Das ist Futter für den Verstand und sollte aber nicht überbewertet werden.

 

Auf dem Weg zum SONNENBEWUSSTSEIN wird einfach all das Alte, das nicht mehr gebraucht wird, durch die energetischen Turbulenzen verbrannt oder in höhere Schwingungsfrequenzen umgewandelt. Wir werden es daran merken, dass wir selbst leichter und lichter werden in unserem Dasein, in unserem Denken und Fühlen und in unserem alltäglichen Tun, dass ja nicht aufhören wird, solange wir uns hier auf dieser Erde bewegen.

 

Die Kraft der Liebe und das Licht der Erkenntnis ist in Dir!

Raphael