SONNENBEWUSSTSEIN 6

 

 

Die Hauptschlachtfelder befinden sich im Moment auf der emotionalen und der mentalen Ebene, auch wenn viele davon im Außen sichtbar werden, ist deren Ursprung auf diesen beiden energetischen Ebenen zu finden.

Auf der emotionalen Ebene sind all die Wünsche und Sehnsüchte all der vergangenen Inkarnationen angesammelt, die uns triggern, in dem sie uns entweder in eine längst oder kürzlich vergangene Situation zerren, die uns erfüllte und die wir unbewusst wieder herbeisehnen möchten.

Oder aber wir befinden uns in einer Situation die unerfüllt ist und wir uns eine Wunscherfüllung kreieren, die aber in die Zukunft projiziert wird. Das sind aber meist keine Einzelsituationen, denn meist, oder oft sind es mehrere Aspekte in unseren Leben, die nicht stimmig sind und wir uns deshalb immer wieder erfüllende Zukunftsszenerien erschaffen, egal ob diese aus der Vergangenheit genährt werden oder nicht.

Auf dieser emotionalen Ebene ist ein Tummelplatz an Sehnsüchten und Wünschen, die uns beglücken sollen, aber in Wirklichkeit zeugen diese Tendenzen in uns Spannungen und Stress.

Die immer stärker werdenden kosmischen Einstrahlungen verstärken diese Spannungen nur und können uns dabei helfen, diese Spannungen bewusst zu erleben und sie zu lösen, in dem wir aus der Identifizierung irgendeines Wunsch- oder Sehnsuchtsaspektes herausgehen. Damit wird die Spannung und der Schmerz gelöst.

Wir gehen in das was ist und nicht in das was sein könnte.

Das erfordert natürlich Aufmerksamkeit und Wachsamkeit unserer inneren Welt gegenüber, die wir am Besten in der Meditation finden können.

 

Das zweite Schlachtfeld ist die Mentalebene, wo sich unser Intellekt zwischen den verschiedenen Gedanken, Konzepten, Weisheiten und Lehren bewegt, die wir entweder selbst geschaffen haben, oder wir uns von anderen ausborgten um kurz - oder langfristig eine Leitlinie fürs Leben zu erhalten, obwohl sich dann mit der Zeit immer mehr oft auch gegenteilige Konzepte eingefunden haben.

So sieht sich mancher dann immer wieder zwischen dem einen Gedankengut, was gut und richtig ist und einer Gegenströmung hin und hergerissen, besonders auch Facebook ist ja voll mit Weisheiten, die stündlich gepostet werden und viele Menschen vielleicht kurzfristig Orientierung geben, aber auch Verwirrung stiften können.

So entsteht auch auf der Mentalebene eine Vielfalt an Konzepten, die permanent im Unbewussten agieren und Spannungen erzeugen, zwischen dem Ideal und dem was ist. Auch hier führen diese Spannungen zu Stress, der subtil auf unseren Lebensalltag einströmt und bei fehlender Bewusstheit zur Verwirrung führt.

So wie es auf der emotionalen Ebene hilfreich ist, sich nicht mit Strömungen zu identifizieren, ist es auch auf der Mentalebene hilfreich, all die aufgenommenen Meinungen und Konzepte stehen zu lassen, auch wenn sie gegenteilige Aussagen haben, aber sich weder mit dem einen noch mit dem anderen zu identifizieren.

Auch solch eine bewusste Entscheidung löst die vorhandenen Spannungen  und den Druck, der durch die einströmende Energie ausgelöst wird.

Zudem fördert solch eine Haltung und Bewusstheit unsere spirituelle Entwicklung und gibt uns die Möglichkeit, in Gelassenheit, all das zu betrachten, was sich in der Vergangenheit angesammelt hat, aber wir uns damit nicht mehr identifizieren und vor allem zu erkennen, wer wir wirklich sind und ebenso wer wir nicht sind.

Wobei hier angemerkt werden sollte, dass wir dabei nichts verdrängen oder unterdrücken, sondern lediglich beobachten. Das will gelernt und praktiziert werden um eine möglichst entspanntere Situation im Hier und Jetzt zu schaffen. Ausprobieren!

 

Die Kraft der Liebe und das Licht der Erkenntnis ist in Dir!

Raphael

 

 

Dieser Artikel darf gerne mit Angabe des Urhebers 

(Raphael - www.atelier-sonnenlicht.at) weitergeleitet werden.

Dies ist eine dem Urheberrecht gemäße schriftliche Zustimmung des Autors.

 

 

herzlichst Raphael